Wie erkenne ich Naturseifen für gesunde Haut?

Wie erkenne ich Naturseifen für gesunde Haut?

Sei immer vorsichtig bei Farben und Parfüms.

Breite Farben in Seifen bedeuten oft, dass einige synthetische Farben oder Aromen verwendet werden. Allerdings sind nicht alle Farben schlecht, aber Seifen breit in Farben, welche aus „natur-identischen“ Pigmenten erzielt werden (im Labor hergestellt werden, um die gleiche Struktur wie ihr „natürliches“ Gegenstück zu haben) schon. Im Gegensatz zur pflanzlicher Basis und naturfarben mit brillanten Farbtönen von Wurzeln, Blättern, Blüten, Tone, handgemachte Kaltseife.

Mineralpigmente wie Glimmer, Eisenoxide, Serizit, Kieselsäuren, Titandioxid wurden beim alles von Kleidung bis zu Farbe zum 
streichen verwendet. Moderne Mineralien bestehen sowohl aus traditionellen Mineralien als auch aus neuen Technologien, die im Labor hergestellte Pigmente beinhalten, die in Farbe, Textur und Leistung einzigartig sind. Mineralien müssen gereinigt und auf Schwermetallgehalt überprüft werden, damit sie dich nicht über deine Haut kontaminieren.

Natürlich gefärbte handgemachte Seifen sind alle auf pflanzlicher Basis oder verwenden natürliche Substanzen wie Ton und Zucker. Meistens die Seifenfarben aus Naturmineralien wie Tone, haben tiefe erdige Farben.

Auch der Geruch von Seifen kann aus verschiedenen Quellen stammen

  • aus ätherischen Ölen (natürlich gewonnen aus gepressten Pflanzen)
  • oder aus synthetisch gewonnenen Duftölen.


Der Hauptunterschied zwischen Duftölen und ätherischen Ölen besteht darin, dass Duftöle in einem Labor aus künstlichen chemischen Komponenten hergestellt werden und nicht in der Natur vorkommen, während die ätherischen Öle aus natürlichen Materialien bestehen. Ätherische Öle sind starke Öle, die aus aromatischen Pflanzenteilen, einschließlich Wurzeln, extrahiert werden. Kraut oder Blume, um ihre wohltuenden Eigenschaften, Düfte und Aromen einzufangen, und enthalten keine Zusatzstoffe.

Für die Herstellung ätherischer Öle wird eine enorme Menge an Pflanzenmaterial benötigt, was einige davon teuer machen kann. Sie riechen nicht nur großartig, sondern haben auch viele therapeutische Vorteile.

Zum Beispiel ist ätherisches Lavendelöl dafür bekannt, beruhigend zu sein und dir zu helfen, einen guten Schlaf zu bekommen, Eucalyptus ist antiseptisch, antiviral, Teebaumöl ist eine ausgezeichnete Wahl für die Bekämpfung von Akne und so weiter... Es gibt viele verschiedene ätherische Öle und jedes hat es seine eigenen einzigartigen Vorteile.

So wählst du das richtige Stück Seife aus.

Am Ende sollst du entscheiden was gut für dich ist. Wenn du vegan bevorzugst, Allergien hast oder dir die Natur am Herz liegt und du keine Palmölprodukte verwenden möchtest, solltest du immer das Etikett lesen.